Bauanleitung Montageset - BARKAS Brantho Korrux

  • Moin moin zusammen,

    ich hatte zwar noch keine direkte Anfragen die darauf zurückzuführen sind das ein Sammler
    Schwierigkeiten hatte ein Montageset vollständig zusammen zu bauen. Trotzdem möchte
    ich hier einmal die einzelnen Teile und Bauschritte im Bild zeigen.

    ( Gleichzeitig teste ich hiermit auch den neuen Newsblog )


    Modellvorstellung - Barkas Piccolo Montagekasten "Brantho Korrux"



    Erschienen. Dezember 2014
    Sondermodell für Fa. Branth-Chemie
    Auflage 1200 Stück in Sonderverpackung


    Vorbildmodell Barkas B1000

    Barkas war der Name des sächsischen Automobilherstellers VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt und die Markenbezeichnung der von 1957 bis 1991 von ihm hergestellten Nutzfahrzeuge, die zur Fahrzeuggattung der Kleintransporter zählen. Zeitweise war der VEB-Stammbetrieb Teil des IFA-Kombinats Personenkraftwagen.



    1961 begann die Serienfertigung des völlig neu entwickelten Barkas B 1000 als „Schnelltransporter“. Angetrieben wurde er von einem Wartburg-Dreizylinder-Zweitaktmotor mit ursprünglich 900 cm³ und einer Leistung von 43 PS. Später waren es 1000 cm³ mit einer Leistung von 46 PS. Der Motor des Fronttrieblers war mittig zwischen Fahrer- und Beifahrersitz eingebaut und vom Fahrzeuginneren über einen kleinen Servicedeckel zugänglich. Es gab diverse Ausführungen, etwa als Kasten-, Krankentransport-, Pritschenwagen oder als Kleinbus. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 100 km/h.

    Die komplette Historie, Quelle und Linktip unter de.wikipedia.org/wiki/Barkas



    Das Schuco Piccolo Modell:



    Ausgeliefert ist das Sondermodell als Montagekasten. Dabei sind die Achsen, Felgen und Bereifung noch nicht am Modell verbaut,
    sondern liegen übersichtlich angebracht mit in der Verpackung. Hier hat Schuco eine tolle Idee gehabt und die bereits aus dem
    Schuco Classic Bereich bekannten Montagekästen nun bei den Schuco Piccolos umgesetzt.






    Montage-Anleitung:

    1. Übersicht verschaffen :S





    2. An den Achsen vor dem Verbauen eine Felge verschrauben ( Rechtsgewinde :whistling: ) und einen Gummireifen aufziehen



    3. Die vordere und hintere Achse ( Achtung ! unterschiedliche Längen der Achsen beachten ) in die Achsaufnahme schieben
    und auf der Gegenseite ebenfalls die Felge verschrauben und den Reifen aufziehen.



    4. Kontrolle 8o der angebrachten Teile auf richtige Montage.





    5. Fertig !! :thumbsup:






    Gruss und bis demnächst


    Fossi


    .

    1.396 mal gelesen