Blutgrätsche ?? 1:43 VW T1 Kastenwagen "KICKER - Fußball Illustrierte"

  • Wer hätte das gedacht, den bekannten "Kicker" gibt es schon seit 1920. So wäre es gar nicht so unwahrscheinlich, dass die Schuco Gründer Heinrich Schreyer und Heinrich Müller vielleicht auch damals mit Vergnügen diese Fußball Illustrierte studierten ...

    Nun hat Schuco ein Werbefahrzeug in Form eines VW T1 Kastenwagen "KICKER - Fußball Illustrierte" als 1:43 Modell aufgelegt. Das Modell ist ganz normal im Schuco Fachhandel bestellbar, oder, wer zufällig gerade jetzt ein KICKER Jahres-Abo abonnieren möchte, dort gibt es zur Zeit dieses Modell des VW T1 als Abo-Prämie kostenlos zum Jahresvertrag.



    Schuco 1:43 VW Bus T1 Kastenwagen "KICKER - Fußball Illustrierte





    Volkswagen T1 Transporter
    Maßstab 1:43 Metall
    Farbe: rot, weißes Dach
    Bedruckung: KICKER - Fußball Illustrierte
    Auflage 1500 Stück
    Artikelnummer: 450369200
    Ausgeliefert: März 2015







    Geschichte zum KICKER


    Heute erscheint die Zeitschrift zweimal wöchentlich, montags und donnerstags, und seit 2009 auch komplett in Farbdruck. Bei Feiertagen kann sich der Erscheinungstag verschieben, zu Weihnachten und zum Jahreswechsel entfallen häufig einzelne Ausgaben. Die beiden Ausgaben des Kicker sind unterschiedlich aufgebaut.




    Am 14. Juli 1920 erschien erstmals der von Walther Bensemann in Konstanz gegründete „Kicker“. Der Redaktionssitz wechselte in den darauffolgenden Jahren über Stuttgart (ab Oktober 1921) und Ludwigshafen (ab März 1925) nach Nürnberg, wo die wöchentlich erscheinende Zeitung ab 1. Oktober 1926 erschien. Kriegsbedingt fusionierte das Blatt 1943 mit der Zeitschrift „Fußball“ und wurde im Herbst 1944 schließlich ganz eingestellt.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Heft im 1946 gegründeten Olympia Verlag als „Sport“ (ab Januar 1948 „Sportmagazin“) wiederbelebt. Nachdem 1951 der ehemalige Chefredakteur Friedebert Becker den „Kicker“ im Verlag Th. Martens & Co in München wiedergegründet hatte, erschienen beide Titel zunächst parallel.

    1966 wurde der „kicker“ (mittlerweile war man zu der neuen Schreibweise übergegangen) an den Axel Springer Verlag verkauft. Im Juli erschien dort die erste Ausgabe.

    1968 erwarb der Olympia Verlag in Nürnberg, eine Tochter des Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg, den „kicker“ und vereinigte ihn mit dem „Sportmagazin“, das seit August 1953 zweimal wöchentlich herauskam. Am 7. Oktober 1968 erschien die erste Ausgabe des „kicker-sportmagazin“, die Chefredakteure waren Karl-Heinz Heimann und Hans Fiederer.

    Quelle und Linktipp: de.wikipedia.org/wiki/Kicker-Sportmagazin




    Bestellbar ist das Modell unter der Artikelnummer 450369200 im Schuco Fachhandel und Schuco Internetfachhandel oder direkt bei Schuco im Onlineshop


    .

    1.607 mal gelesen