Die große Kugel - 1:18 Formneuheit BMW Isetta

  • Vorstellung 1:18 BMW Isetta 250 Export - DieCast Formneuheit Oktober 2018


    Schuco präsentiert als 1:18 Formneuheit eines der kultigsten deutschen Kleinwagen der Wirtschaftswunderzeit, die allen bekannte BMW Isetta.



    Ausgeliefert wird die Exportvariante zunächst in zwei Farben, in blau-grau mit aufgefaltetem Verdeck und in rot-beige mit geschlossenem Faltverdeck. Das Modell lässt keine Wünsche an ein 1:18 Modell offen. So ist die Fronttür zum Öffnen , die Seitenscheiben aufschiebbar, die Motorabdeckung kann abgenommen werden und die Räder sind über das Lenkrad lenkbar. Alle wichtigen Details und Proportionen sind am Isetta Metallmodell schön umgesetzt.


    Schuco Edition 1:18 Metall - BMW Isetta 250 Export








    Modell: BMW Isetta

    Maßstab: 1:18 Metall

    Artikelnummer: 450041100 blau / 450041000 rot

    Auslieferung: Oktober 2018 an Schuco Fachhandel

    Auflage: je 1000 Stück.

    Verpackung: Styroporbox mit weißen Umkarton


    ........

    ........



    Bestellbar ist das Modell unter den o.g. Artikelnummern im Schuco Fachhandel und Schuco Internetfachhandel oder direkt bei Schuco im Onlineshop



    Infos zum Original

    Von April 1955 bis März 1956 wurde die erste Version der Isetta gebaut. Sowohl das Modell 250 und als auch Modell 300 (vorgestellt im Dezember
    1955) hatten eine große, um die Ecken herumgezogene Panoramaheckscheibe aus Plexiglas,feststehende Seitenscheiben und zu öffnende Dreiecksfenster. Die
    Rundumsicht war sehr gut.



    Im Oktober 1956 kam die zweite Version, „Export“ 250 und 300, auf den Markt. Sie unterschieden sich vom bisherigen Modell insbesondere durch Schiebefenster an den Seiten und eine kleinere Sicherheitsglas-Heckscheibe. Die Ausstellfenster entfielenund beide Modelle erhielten auch an der Vorderachse Teleskopstoßdämpfer. Das 300er-Standardmodell hatte noch Reibungsdämpfer.



    Der luftgekühlte Einzylinder-Viertaktmotor hatte anfangs 245 cm³ Hubraumund leistete 12 PS (8,8 kW), ab Februar 1956 gab es auch 295 cm³ und 13 PS (9,6 kW). Er ist an der rechten Wagenseite quer hinter der Sitzbank eingebaut. Links an den Motor sind eine Einscheibentrockenkupplung und das Getriebe angeflanscht. Die Isetta hat einen Rückwärtsgang, der bei Kleinstwagen nicht selbstverständlich war, und vier nicht synchronisierte Vorwärtsgänge, die zum Zurückschalten Zwischenkuppeln und Zwischengasverlangen, und auch beim Hochschalten sind kleine Schaltpausen und Zwischenkuppeln von Vorteil. Der Schalthebel liegt links neben dem Fahrer, von wo die Schaltbefehle über ein Gestänge und einen Seilzug an das Getriebe gelangen. Das Schaltschema mit hinten rechts liegendem ersten Gang und viertem Gang vorn links ist gewöhnungsbedürftig.


    Quellen:

    Text: wikipedia
    Video: youtube
    Bilder: BMW AG
    Modellbilder: Schucomania

    1,547 times read