Wüstenwind - Schuco Piccolo VW Scirocco Jahresmodell 2018

  • Vorstellung Schuco Jahresmodell 2018 - Piccolo VW Scirocco I in Blechdose - Neuheit Februar 2018

    In Fortsetzung der Tradition präsentiert Schuco auch dieses Jahr ein "Schuco Piccolo Jahresmodell", es ist die letzjährige Formneuheit des VW Scirocco I. VW bezeichnete ab Abfang der 70er Jahre einen Teil ihrer Fahrzeugflotte nach berühmten Winden, und so entstand für das sportliche VW Coupe der Name Scirocco. Das Modell ist wie gewohnt in einer feinen Blechdose verpackt und ist auf der Dose einzelt durchnummeriert.


    Edition Schuco Piccolo - Volkswagen VW Scirocco im Maßstab 1:90






    Modell: VW Scirocco I in rot

    Artikelnummer: 450510700

    Auslieferung: Februar 2018 an Schuco Fachhandel

    Auflage: 1000 Stück

    Verpackung: Rote Blechdose und Pappumkarton



    .....



    Bestellbar ist das Modell unter der Artikelnummer 450510700 im Schuco Fachhandel und Schuco Internetfachhandel oder direkt bei Schuco im Onlineshop.


    Infos zum Original:


    Die Geschichte des Sciroccos





    Ende der 60er Jahre hielt VW (oder besser: Heinrich Nordhoff) immer noch an dem Antriebskonzept von Ferdinand Porsche fest: ein luftgekühlter Motor im Heck sorgt für die nötige Antriebskraft. Dadurchwar VW in eine große Krise geraten, denn die großen Konkurrenten Opel und Ford boten mittlerweile mit den Frontmotoren eine fortschrittlichere Technik an. 1967 verstarb Nordhoff, die Nachfolge trat Dr. Kurt Lotz an. Unter seiner Regie kaufte der angeschlagene VW-Konzern 1969 die ebenfalls kriselnden Audi-NSU-Werke in Neckarsulm auf. Die Weichen für neue Konzepte waren somit schon einmal gestellt. Lotz nahm Kontakte zum italienischen Designer Giorgio Giugiaro auf, der schon bekannte Autos wie den BMW 3200 CS, den Iso Grifo oder den Maserati Ghibli entworfen hat. Von VW bekam er zunächst den Auftrag, das neue Mittelklassemodell »Passat« in eine ansprechende Hülle zu packen. VW war von Giugiaros abgelieferter Arbeit sehr angetan und ließ ihn den geplanten Nachfolger des Käfers, heute hinreichend als »Golf« bekannt, designen. 1970 sackten die Gewinne bei VW jedoch ein und Lotz durfte als Wegbereiter einer neuen Epoche seinen Hut nehmen.

    Während der Arbeiten am neuen Golf kam Giugiaro die Idee, ein 2+2-sitziges Coupé auf Basis der vorgegebenen Eckdaten zu entwickeln. Lotz, zu diesem Zeitpunkt noch bei VW, wollte von einem derartigen Fahrzeug aber nichts wissen und wies Giugiaro zurück. Der Italiener arbeitete jedoch auf eigene Faust weiter und ging mit seinem Entwurf zuKarmann nach Osnabrück. Dort hatte Wilhelm Karmann ebenfalls an einem Nachfolger für den legendären Karmann-Ghia gearbeitet und nahm den Entwurf mit offenen Armen entgegen. Karmann ging mit den Skizzen zu Rudolf Leidig, dem ehemaligen Chef von Audi-NSU, der im VW-Konzern zwischenzeitlich die Nachfolge von Lotz angetreten hatte. Leidig zeigte den Entwürfen gegenüber eine positivere Haltung als Lotz, jedoch ließ die finanzielle Lage VW's zunächst keine Beteiligung an dem Projekt zu. Karmann mußte »sein« Coupé also selber tragen.

    Im März 1973 wurde das neue Coupé auf dem Genfer Automobilsalon als Nachfolger des Karmann-Ghia vorgestellt. Ein Teil der Beachtung, die dieses Auto auf dem Salon erhielt, ist sicherlich auf diese Tatsache zurückzuführen. Allerdings war die Keilform der Karosserie, die 1967 mit dem NSU Ro 80 erstmals im Straßenverkehr Einzug erhielt, etwas ganz neues in der Großserienfertigung von Sportwagen.

    Bis Ende 1973 wollte VW seinen neuen Modellen Namen bekannter Winde geben. Begonnen hatte alles mit dem Passat, der neue Sportwagen sollte »Scirocco« heißen und die Limousine auf dem gleichen Fahrgestell »Blizzard«. Da diese Bezeichnung jedoch bereits von Reifen- und Skifabrikanten geschützt war, sollte daraus zunächst eine »Scirocco Limousine« werden. Dieser Plan wurde jedoch ebenfalls verworfen, am Endegab es den »Golf«, der im übrigen erst nach dem Scirocco im Juni 1974 vorgestellt wurde. Die Fortsetzung der interessanten Scirocco Geschichte findet ihr hier ... www.sciroccoforum.de



    Ein toller Autotest des VW Scirocco aus dem Jahr 1975 ... sehenswert !! :-)







    Quellen:


    Text - sciroccoforum.de
    Video - Youtube
    Bild - Original von Volkswagen
    Modellbilder - Schucomania

    790 mal gelesen