Ebay Auktion VW T1 Fensterbus Piccolo "GUMOUT"

    Hallo Henrik,
    zu den VW T1 "Mon Cherie" als Einzelmodell ohne Blister und Einleger, weis ich nur das diese vor Jahren schon mal zu großen Mengen ( einzel, zu 10 und 20 Stück) und gar nicht teuer in der Bucht angeboten wurden. Ich denke ein Sammler hat sich damals damit eingedeckt. Mein Vermutung ist, diese Modelle kommen aus eine Überproduktion, vieleicht mehr bestellt und dann doch nicht abgenommen bzw. hat es noch ein zweites Projekt als das Mon Cherie-Set gegeben, was dann doch nicht realisiert wurde. Aber das ist nur eine Vermutung von mir.

    Bei dem DKW Bahlsen ist das so ähnlich, erst für das Set in Holzkiste, dann in dem Starter-Set rote Holzkiste in Karton ohne Blister und zum Schluß noch in der Standardverpackung mit Aufkleber.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kalli“ ()

    Hallo Torsten,

    es ging bei dem Fehldruck lediglich um den Papiereinlieger. Wenn ich mich richtig erinnere, war das der klassiche Fehler (der auch Karl-Heinz unterlaufen ist), nämlich statt wie es richtig sein müsste "MON CHERI" stand da "MON CHERIE".

    Ich habe diesen Fehldruck - wie gesagt nur der Einlieger - tatsächlich in Frankfurt auf einer Börse (AUTOMANIA bei MERCEDES BENZ etwa 2006) gesehen. Der Besitzer, der sehr gute Kontakte zu FERRERO hat(te), wollte ihn aber nicht abgeben/verkaufen. Nach meiner Kenntnis kamen diese falschen Einlieger aber nie in Umlauf. Ein Papiereinlieger ist auch relativ leicht auszutauschen, wenn man den Fehler rechtzeitig erkennt.

    Ein ähnliches Problem gabe es wohl mal bei der Innenbedruckung des Deckels der kleinen Blechdose MB 300 SL "PHILIPS". Damals wohl aus rechtlicher Sicht, bei denen auch einige wenige in Umlauf kamen; zumindest kenne ich zwei Versionen.

    Ich muss aber zugeben, dass mir (als alter Mensch) nicht mehr jedes Piccolo-Derivat oder ungewollte Abweichung präsent sind, was damals sammletechnisch hochspannend war. Zudem bekenne ich, dass sich meine Sammelinteressen auf andere Gebiete fokussiert haben.

    Am ehesten kann sich vermutlich Peter BRUNNER an solche "Pannen" erinnern, weil er sie auch zu managen oder "auszubaden" hatte.

    shb
    Wie immer: eine dumme Frage gestellt und neben den Antworten auf die eigentliche Frage wieder neue Informationen erhalten.
    Vielen Dank!

    Muss leider zugeben, dass ich von beiden Fehldrucken noch nichts gehört hatte.
    Da wäre ich gern Produktmanager! Solche Fehler würde ich dann immer in meiner eigenen Tasche "ausbaden" 8o

    Aber ich würde immer mehr Modelle mitnehmen als zu verkaufen wären...
    Ich wäre ein lausiger Schuco-Mitarbeiter.

    Gruß aus der immer noch Sturm-versehrten Hauptstadt.
    Henrik
    Hallo Kalli,

    jetzt bist Du mir zuvorgekommen, gerade wollte ich auch die beiden Modelle hier posten. So langsam erscheint das ganze ein wenig suspekt, zumal diese "besonderen" Modelle bei dem Verkäufer in einer auffälligen Häufigkeit auftauchen.

    's hat halt a G'schmäckle

    Langsam gewinne ich den Eindruck, dass jemand in seinem Hobbyraum einige Modelle durch "Aufwertung" versilbern möchte. Zumal man bei diesen beiden Modellen auch sagen muss, dass die Umsetzung schon eher laienhaft ist (siehe Dachkante am T1 "RRS" oder die Farbspritzer an der A-Säule des T1 "PTT").

    Für mich gilt wieder einmal: Als Sammelobjekt komplett uninteressant.
    ... vielleicht noch der Hinweis, falls jemand gedenkt auf den T1 "Schlosserei Riedl" zu bieten, dass dieser eine deutliche Beschädigung (Rissbildung in der braunen Farbe) der Lackierung an der Pritsche aufweist.

    Auch die in der Vergangenheit angebotenen Modelle waren teilweise beschädigt, was auf den Bilder zu sehen, in der Artikelbeschreibung jedoch nicht angegeben war.

    Nur, damit hinterher niemand sagen kann, er hätte es nicht gewusst... :rolleyes:
    Hallo Zusammen

    AA+ ... vielleicht noch der Hinweis, falls jemand gedenkt auf den T1 "Schlosserei Riedl" zu bieten, dass dieser eine deutliche Beschädigung (Rissbildung in der braunen Farbe) der Lackierung an der Pritsche aufweist.

    Nicht nur die Klappen sind gerissen, sondern auch der Radlauf hinten links. Fall von Zinkpest?

    Gruß
    Karl-Heinz

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kalli“ ()

    Hallo zusammen,

    ich beobachte jeden Tag die Bucht, aber was ist zur Zeit los, haben die Leute zuviel Geld und schauen nicht richtig hin, denn es werden für einige Modelle Preise geboten und dann noch für defekte Modelle.
    Schau mal genau hin: VW T1 "Look Out" vorne links beschädigt und ohne Verpackung, zwar selten, zur Zeit 57,00€, die VW Pritsche "Riedl" Zinkpest zur Zeit 25,50€ und ein Fake MB 300 SL "50 Jahre 300SL" zur Zeit 54,00€.
    Freude für den Verkäufer!

    Gruß
    Karl-Heinz
    Hallo Karl-Heinz,

    da hast du recht. Allerdings bieten mittlerweile auch viele vom Smartphone aus und da siehst du unter Umständen nicht alle Details der Fotos.

    Über den Preis für den Fake wundere ich mich auch, aber da gab es ja öfter schon Überraschungen.

    Bis demnächst in Nürnberg/Fürth
    Torsten
    Der Anbieter des 'Look out' hat einige seltsame Modelle in seinem eBay-Programm. Unter anderen dieses:
    ebay.de/itm/H-68-SCHUCO-Piccol…6507df:g:M2kAAOSwyjJZ3JTg

    Als zweites Modell mit grünem Dach bietet er einen T 1 RRS an. Beide Dächer äußerst unprofessionell überlackiert.

    Viel Spaß in Fürth. Kann auch dieses Mal nicht dabei sein. Doch Faßberg-Müden lass' ich mir nicht entgehen! ;)
    Roland
    Hallo zusammen,

    tja Nobbi, nun wissen wir was passiert.
    Der Verkäufer hat die Beiden mit den Nummern: 302494403608 und 292299843125
    wieder bei Ebay eingestellt.
    Ausserdem bietet er das Mercedes-Fake, ohne Hinweis darauf das es ein Fake ist, an.
    Ebaynr. in diesem Fall: 302494418562

    Grüße, Ralph

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ralph“ ()